Wettkampfergebnisse Jugend U18 Einzelkämpfer

20.01.2013Bezirksmeisterschaften im OTB
Die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaft hat sich für den OTB als lohnenswerte Sache erwiesen, da gleich zwei Titel und ein Vizetitel auf das eigene Konto verbucht werden konnten.

Für die riesen Überraschung sorgte Marcel Fuchs. Seine Teilnahme bedingte einer spontanen Überlegung seitens Trainer Joachim - "Ist ja hier im Verein. Könntest du einfach mal ausprobieren." - und endete mit dem Gewinn des Bezirksmeistertitels -90kg nach einem Freilos und zwei vorzeitigen Siegen. Für den Wiedereinsteiger aus der Breitensportgruppe geht es also am nächsten Wochenende auf Landesebene weiter.

Ebenfalls qualifizierte sich als Bezirksmeisterin Elisabeth Mach. In der Gewichtsklasse -63kg lies sie nichts anbrennen und kämpfte sich solide aufs oberste Treppchen.

Constantin Sommer kämpfte sich als Dritter im Bunde zur Landes. Seine Gewichtsklasse -46kg wurden auf Grund des geringen Starterfeldes Jeder-Gegen-Jeden ausgekämpft. Er unterlag nach Golden Score unglücklich nach zuvor überlegend geführtem Kampf. Durch den Kampf gegen Constantin deutlich geschwächt, unterlag dieser in der nächsten Begegnung. Die Kämpfer schlugen sich munter im Kreis und Constantins Stehvermögen und schnelle Siege sicherten ihm bei der Auswertung der Kampfzeit Platz 2.

Wir wünschen dem Trio viel Erfolg auf der Landesmeisterschaft!
Bezirksmeisterschaften im OTB
30.01.2012Elisabeth bei Landesmeisterschaft ausgeschieden
Bei den Niedersachsenmeisterschaften der u17 konnte sich Elisabth Mach vom OTB leider nicht durchsetzen. Nach zwei Niederlagen in der Klasse -63 kg schied sie vorzeitig aus dem Wettkampf aus.
21.01.2012Elisabeth auf Bezirksebene Vize
Bei den Beziksmeisterschaften der Jugendlichen unter 17 Jahren gingen zwei OTBler an den Start. Elisabeth Mach konnte sich nach drei schnellen Siegen für das Finale bis 63kg qualifizieren. Im Finale musste sie sich jedoch ihrer Dauerrivalin Charlotta Osterheider von BW Hollage geschlagen geben. Mit dem zweiten Platz sicherste sich Elisabeth einen Startplatz bei den Landesmeisterschaften nächstes Wochenende.

Bei dem zweiten Starter Florian Herzog, der bis 66kg kämpfte, lief es nicht ganz so gut. Er verlor zwei Kämpfe im Boden, konnte jedoch in der Trostrunde eine Begegnung für dich entscheiden und wurde Siebter.



Elisabeth auf Bezirksebene Vize
11.06.2010Ergebnisse vom Hollager Pokalturnier
Am Sonntag des vollgepackten Judo-Wochenendes stand auch der Nachwuchs auf der Matte. Beim Pokalturnier in Hollage kämpften sie um schicke Glastrophäen.

In der U 17 war Philipp Innig Aguion an diesem Tag unschlagbar. Nach zwei schnellen Siegen und einem Konditionskraftakt im dritten Kampf marschierte er mit einem weiteren Siegen souverän bis ins Finale durch. Hier bezwang er Pastermak aus Rheinland Pfalz und stand ganz oben auf dem Treppchen der Gewichtsklasse – 66kg. David Zucci musste sich in derselben Klasse nach guten Kämpfen der starken Konkurrenz geschlagen geben und schied frühzeitig aus.

Ebenfalls mit einem Turniersieg belohnt wurde Philipps Trainingspartner Sebastian Bockholt vom BW Hollage in der Gewichtsklasse – 60kg. Unser Mini-Bocki trainiert wie auch andere Hollager schon lange auch im OTB und wir freuen uns über die funktionierende Zusammenarbeit und die große Bereicherung.

In der U 14 strahlte Theresa Sommer in der Gewichtsklasse -33kg über den zweiten Platz. Trotz Klassenfahrt bedingter Müdigkeit zeigte sie gute Kämpfe und verlor lediglich gegen eine Landeskaderathletin aus Bremen. Joanna Müssen konnte in ihrem ersten Jahr in der U14 trotz eines Sieges keine vordere Platzierung in der Gewichtsklasse -40kg erreichen. Auch für Elisabeth Mach (– 52kg) war die Konkurrenz dieses Wochenende zu stark, sie musste sich mit Platz vier geschlagen geben.

In der männlichen U14 konnten Constantin Sommer (-34kg) und Henning Wienöbst (-37kg) jeweils Siege für sich verbuchen, verfehlten aber denkbar knapp eine fordere Platzierung.

Wir gratulieren den erfolgreichen Athleten und vor allem auch dem Ausrichter! Ein tolles Turnier! Foto: Philipp Innig Aguion
Ergebnisse vom Hollager Pokalturnier
01.03.2010Philipp bei Deutscher ausgeschieden
Nicht so wie erhofft verlief die Deutsche Meisterschaft für den OTB`ler Philipp Innig Aguion. In der Klasse 60 kg verlor Philipp seinen Auftaktkampf am Nürburgring und musste so schon früh den Weg in die Trostrunde antreten. Hier gelang es ihm einen Kampf zu gewinnen. Nachdem er auch seinen folgenden Kampf verlor, schied er leider ohne erhoffte Platzierung aus dem Wettkampf aus.
17.02.2010Ticket zur Deutschen Meisterschaft
Bei den Norddeutschen Meisterschaften der u17, die in diesem Jahr in Tarp (SH) stattfanden, konnte sich Philipp Innig Aguion vom OTB den 2.Platz erkämpfen und damit zum dritten Mal in Folge für die Deutschen Meisterschaften der u17 qualifizieren. Diese finden in gut einer Woche am Nürburgring im Rheinland statt.

In der Klasse -60 kg gewann Philipp nach einem Freilos zwei Kämpfe und stand somit, wie schon bei der Niedersachsenmeisterschaft, erneut Martin Matijass gegenüber. Nach einem spannenden Kampf behielt Martin die Oberhand und verwies Philipp auf Platz 2.

Wir wünschen Philipp viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft!
Ticket zur Deutschen Meisterschaft
31.01.2010Philipp wird Landesvizemeister
Bei den Niedersachsenmeisterschaften der u17, die in diesem Jahr in Rostrup stattfanden, konnte sich Philipp Innig Aguion in der Klasse -60kg den 2.Platz erkämpfen und sich so für die Norddeutschen Meisterschaften dieser Altersklasse qualifizieren.
Nach vier vorzeitigen und souveränen Siegen, unterlag er lediglich seinem Finalgegner knapp mit einer mittleren Wertung kurz vor Ende der Kampfzeit.

Trainingspartner Sebastian Bockholt enttäuschte leider in der Klasse -55 kg und kam nicht über einen 7.Platz hinaus.

Die zwei weiteren OTB-Starter Miekisch van Ringe (-60 kg) und David Zucchi (-66 kg) konnten sich nicht auf die vorderen Platzierungen kämpfen.

Foto: Philipp Innig Aguion
Philipp wird Landesvizemeister
15.11.2009Philipp kämpfte in Herne
Beim Bundessichtungsturnier der männlichen u16 in Herne, konnte Philipp Innig Aguion bei seinem ersten Start in der Klasse -60 kg zwei Kämpfe für sich entscheiden.

Nach einer Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger gewann Philipp zwei Kämpfe in der Trostrunde. In seinem vieten Kampf musste er sich erneut geschlagen geben und schied ohne Platzierung aus.

26.09.2009Philipp wird 7. bei BOT in Osnabrück
Starkes Judo zeigte Philipp Innig Aguion vom OTB beim bundesoffenen Turnier der u16 in Osnabrück. Insgesamt ging der Schützling von Heinz Reisige vier mal als Sieger von der Matte. Zwei mal musste er sich jedock ganz knapp in der Klasse -55kg geschlagen geben. In der mit 32 Kämpfern aus den Niederlanden, Belgien und der gesamten Bundesrepublik besetzten Gewichtsklasse wurde er so siebter.
Ron Kuczora (-90kg) schied in der u19 unterdessen vorzeitig aus.
03.03.2009Philipp bei DM u17 ausgeschieden
Trotz einer sehr engagierten Leistung konnte sich der Nachwuchs-Judoka vom OTB bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der u17 im saarländichen Homburg leider nicht durchsetzen.
Nach zwei Niederlagen in der Klasse -50kg war die Meisterschaft für den 14-jährigen leider recht früh vorbei. Dennoch zeigte Philipp in diesen Kämpfen, dass auch er zu den besten Judoka der Bundesrepublik gehört, auch wenn es nicht zu einer Platzierung reichte.

Auch der ebenfalls regelmäßig im OTB trainierende Sebastian Bockholt vom BW Hollage schied ohne Platzierung aus. Er konnte jedoch immerhin einen Kampf für sich entscheiden und hatte nur gegen zwei späteren Medaillenträger das Nachsehen.
09.02.2009Philipp fährt zur Deutschen der u17

Auch in diesem Jahr hat sich Judoka Philipp Innig Aguion die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft der u17 erkämpft. In der Klasse -50kg stand der 15jährige nach einem Freilos und zwei Siegen im Halbfinale. Hier konnte er dem späteren Norddeutschen Meister einen tollen Kampf über die gesamte Kampfzeit abringen und verlor nur kurz vor Schluss durch einen Haltegriff.

Im anschließenden Kampf um die Bronzemedaille ließ er nichts anbrennen und besiegte seiner Gegner nach wenigen Sekunden.

Damit fährt Philipp nach seiner ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft im letzten Jahr auch dieses Jahr zur höchsten nationalen Meisterschaft dieser Altersklasse, die am 28.Februar in Homburg (Saarland) stattfinden wird.

Begleitet wird er von seinem Trainingspartner Sebastian Bockholt (BW Hollage), der sich in der Klasse -46kg nach zwei Freilosen zwei Siegen und einer unglücklichen Niederlage den Vizetitel erkämpfen konnte.

Foto: Philipp hat seinen Gegner fest im Griff

Philipp fährt zur Deutschen der u17
25.01.2009Philipp ist Landesmeister

Nachwuchshoffnung Philipp Innig Aguion vom Osnabrücker TB erkämpfte sich bei den diesjährigen Niedersachsenmeisterschaften der u17 seinen ersten Landestitel.

Mit einer fabelhaften Leistung setzte sich der 14-jährige in seinen Vorrundenkämpfen durch und schaffte es ohne allzu große Mühe bis in das Finale der Klasse -50kg. Auch hier trat Philipp souverän auf und bezwang seinen Gegner mit vorzeitig.

Ein großer Erfolg für den jungen Judoka und seinen Trainer Heinz Reisige.

Die zwei weiteren gestarteten Judoka des OTB`s Dario Mai und Miekisch van Ringe (ebenfalls -50kg) konnten sich als jüngste Jahrgänge leider nicht bis auf die vorderen Plätze durchkämpfen. Während Dario immerhin einen Kampf für sich entscheiden konnte, schied er nach zwei Niederlagen genauso vorzeitig aus wie Miekisch.

Sebastian Bockholt vom BW Hollage, der ebenfalls regelmäßig im OTB trainiert, erreichte nach zwei Siegen und einer knappen Niederlage Platz 2 in der Klasse -46kg.

Die Judoabteilung des OTB`s wünscht Philipp und Sebastian viel Erfolg bei der Norddeutschen Meisterschaft in zwei Wochen.

Philipp ist Landesmeister
19.01.2009Gold, Silber und Bronze für OTB-Judoka
Drei Starter des OTB´s erreichten bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der u17 eine Medaille und qualifizierten sich so für die Landesmeisterschaf am kommenden Wochenende in Rostrup.
Alle dre Kämpfer gingen in der Klasse -50kg auf die Matte. Während sich Philipp Innig Aguion souverän in allen Kämpfen durchsetzen konnte, errreichte Miekisch van Ringe, der derzeit für BW Hollage startet, Platz 2. Etwas überraschend erreichte Dario Mai in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse Platz 3.

Der ebenfalls regelmäßig im OTB trainierende Sebastian Bockholt erreichte in der Klasse -46kg souverän den Bezirkstitel. Sein Vereinskamerad Lukas Rademacher (-50kg) schied leider vorzeitig aus. Auch Massimiliano Kuck, der in diesem Jahr vom BW Hollage zu den Judo Crocodiles gewechselt ist, erreichte den Bezirkstitel in der Klasse -60kg.

Tim Wenninger von den SF Lechtingen wurde in der Klasse -55kg driter.

Foto: v.l.: Miekisch, Massimilano, Philipp, Sebastian, Lukas, Dario und Tim
Gold, Silber und Bronze für OTB-Judoka
06.01.2009Philipp in Rotterdam

Zusammen mit dem Niedersächsischen Landeskader der u14/17 nahm der OTB-Nachwuchskämpfer Philipp Innig Aguion an einem dreitägigen Trainingscamp im niederländischen Rotterdam teil. Bei dem anstrengenden Lehrgang holte sich der Osnabrücker den letzten Schliff für die im Januar beginnende u17-Saison.

Wir wünschen Philipp ein erfolgreiches Jahr 2009 und hoffen, dass er zukünftig noch an vielen internationalen Trainingscamps teilnehmen darf.

14.12.2008Internationaler Grenzlandpokal

Am Nikolaus-Wochenende startete der befreundete PSV Herford und der u15 Bezirkskader aus dem Bezirk Detmold beim 18. Internationalen Grenzlandpokal in Weiden/Bayern. Mit an Bord befanden sich drei Athleten des OTB.

Carina Beermann ging in der Gewichtsklasse -70 kg gleich zweimal an den Start und sicherte sich mit tollen Leistungen in der U 17 den dritten Platz und in der U20 den zweiten Platz.

Philipp Innig Aguion (-50kg) gewann souverän in der U 17. Leider warf er bei seinem Durchmarsch im Halbfinale Sebastian Bockholt (BW Hollage) aus der Hauptrunde, der ebenfalls im OTB trainiert und in dieser stark besetzten Klasse Platz 5 belegte. Als Kampfgemeinschaft Detmold trugen die beiden nicht unerheblich zum Gewinn der Mannschaftswertung in dieser Jugend bei.

Eva-Maria Feye holte sich bei den Frauen in der Gewichtsklasse +70 kg den Platz 2. Daniela Kabbeck (-52 kg) und Veronika Deichmann (-70kg), die unsere Damenmannschaften verstärken, erkämpften sich jeweils Platz 3.

Die Anreise war lang, aber der Aufenthalt umso schöner. Die Zeit zwischen den Wettkämpfen nutzen die Athleten zum Bummel durch den nahe gelegenen Stadtkern Weidens. Am wettkampffreien Tag wurde eine leichte Laufeinheit absolviert und gegen Abend wurde die zur Verfügung stehende Mattenfläche in ganzer Breite ausgenutzt (aktiv für Akrobatik, Raufen und Spiele, passiv als Schlafgemach).

Der mehrtägige Ausflug erwies sich als gelungener Saisonabschluss. Ein herzlicher Dank gilt dem PSV Herford und speziell unserer Cheforganisatorin Daniela. Bei der tollen „Truppe“ und den vielen jungen Judoka ist nur zu hoffen, dass sich bei einer Wiederholung noch mehr OTBler anschließen.



Internationaler Grenzlandpokal
16.11.2008Philipp ausgeschieden
Beim Mario-Kwiat Gedächtnisturnier der u16, einem bundesoffenen Sichtungsturnier des DJB`s, konnte sich der OTB-Starter Philipp Innig Aguion leider nicht durchsetzen.
In der Klasse -50kg schied der Nachwuchskämpfer nach einer Niederlage, bedingt durch ein Unachtsamkeit, leider vorzeitig aus dem Turnier aus.
27.09.2008Philipp sensationell - Sieg beim Bundessichtungsturnier
Philipp Innig Aguion konnte das mit 150 Judoka gut besetzte Bundessichtungturnier der u16 am letzten Samstag in Osnabrück gewinnen. Nachdem er zwei Kilo abgenommen hatte, um - zur Überraschung seines Trainers Heinz Reisige - in der Klasse -46kg auf die Matte zu gehen, konnte er trotz des großen Gewichts- und Kraftverlusts noch eine hervorragende Leistung zeigen und alle seine Gegener besiegen. Dabei überzeugte er insbesondere mit einer starken taktischen Leistung.

Nach einem Sieg mit einer Armhebeltechnik gegen Lars Viesels aus Münster besiegte er Kenneth Henneveld aus den Niederlanden mit mehreren Wertungen für unterschiedliche Wurftechniken über die Zeit. Im Halbfinale hatte auch Hamsat Isaev aus Bottrop nicht viel zu lachen und unterlag dem OTB-Judoka durch einen Haltegriff. So erging es auch Julian Kramer aus dem Sportinternat Schwerin, der sich ebenfalls von Philipp festhalten lassen musste und so das Nachsehen hatte.

Mit dem Sieg beim Bundessichtungsturnier feierte Philipp seinen bisher größten persönlichen Erfolg und machte damit erneut auf sich aufmerksam. Wir wünsche auch für die Zukunft viel Erfolg!
Philipp sensationell - Sieg beim Bundessichtungsturnier
07.09.2008Pokalturnier in Ladbergen
Beim Pokalturnier der u17 im benachbarten Ladbergen erkämpfte sich Carina Beerman in der Gewichtsklasse -63kg nach mehreren gewonnen Kämpfen souverän die Goldmedaille.
Ihr Vereinskamerad Philipp Innig Aguion zeigte ebenfalls eine überzeugende Vorstellung und wurde dritter.
03.08.2008Zwei erste Plätze in Quakenbrück
Kurz vor den Sommerferien erkämpften sich Philipp Innig Aguion (u17) und Mikisch van Ringe (u14) beim Artland Cup in Quakenbrück nach jeweils vier souveränen Siegen Platz 1 in ihren
Pools.
02.07.2008Philipp holt Gold, Ron Silber und Carina Bronze!
Beim traditionellen und immer gut besuchten Teufelscup in Garbsen mit Teilnehmern aus vielen Bundesländern unserer Republik gab es für unsere drei Starter gute Ergebnisse. In der U 15 konnte Philipp Innig Aguion mit vier vorzeitigen Siegen und den Titelgewinn an seinen starken Erfolg von Erfurt anknüpfen. In der U 18 kämpfte sich Ron Kuczora in seiner Gewichtsklasse -81kg unangefochten bis zum Einzug ins Finale durch. Dem Finalgegner unterlag er mit zwei mittleren Wertungen und konnte somit einen guten 2. Platz belegen. Für Carina Beermann war es nach dem Sieg in Hollage das zweite Turnier nach einjähriger Judopause in Neuseeland. Mit zwei Siegen und nur einer Niederlage konnte sie sich in der klasse -70kg die Bronzemedaille sichern. Tags darauf strahlte sie zudem noch bei einem Frauenturnier in Lechtingen in der U 17 als 1. und in der U 20 als 2. in ihrer Klasse.
18.06.2008Philipp wird 7. in Erfurt
Mit einer durchweg überzeugenden Leistung erkämpfte sich Philipp Innig Aguion vom Osnabrücker TB beim Messe Cup der u15 in Erfurt, einem Bundesranglistenturnier des Deutschen Judo Bundes, den 7.Platz.
Bei dem mit Judoka aus elf Nationen und allein über 100 Vereinen aus Deutschland hochkarätig besetzten Turnier konnte Philipp in der mit 44 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse -46 kg vier Kämpfe für sich entscheiden. Nach drei Siegen unterlag er lediglich dem späteren Zweitplatzierten aus den Niederlanden im Poolfinale.
In der Trostrunde gewann Philipp einen weiteren Kampf, bevor er sich im Kampf um den Einzug in das kleine Finale dem späteren Drittplatzierten geschlagen geben musste und das Turnier somit als siebter beendete.
10.06.2008Gold, Silber und Bronze in Hollage
Beim 2.Hollager Judo Pokalturnier der u14 / u17 gingen auch drei OTB`ler auf die Matte und erreichten jeweils eine Medaille.
Bei dem sehr gut durchgeführten Turnier, das insbesondere durch den reibungslosen Ablauf überzeugen konnte, erreichte Carina Beerman nach einjähriger Judopause bedingt durch einen Auslandsaufenthalt, mit einer souveränen Leistung den 1.Platz.
Philipp Innig Aguion musste sich lediglich einmal geschlagen geben, alle weiteren Kämpfe konnte er jedoch für sich entscheiden und sich schließlich Platz 2 sichern.
Mikisch van Ringe erreichte in einem sehr starken Pool nach zwei Siegen und zwei Niederlagen Platz 3 und damit die Bronzemedaille.

Gold, Silber und Bronze in Hollage
21.05.2008Ron und Philipp siegen in Braunschweig
Keine Probleme hatte Philipp Innig-guion in seiner Altersklasse u17 beim Heiko-Hirnuß Gedächtnisturnier Braunschweig. Mit vier vorzeitigen gewonnen Kämpfen (alle mit unterschiedlichen Techniken) konnte Philipp die GK -46kg souverän für sich entscheiden. Ron Kuczora durfte in der u20 auf Nachfragen sogar gleich in zwei Gewichtsklassen antreten ( -81kg und -90kg ), da die 90er Klasse leider schwach besetzt war. Ihn konnte an diesem Tag niemand stoppen. Alle seine Begegnungen konnte er vor Ablauf der regulären Kampfzeit für sich entscheiden und sich somit in gleich zwei Gewichtsklassen als Erstplatzierter feiern lassen.
05.04.2008Philipp kämpft in Berlin
Beim diesjährigen Mondeo Cup der u15 in Berlin konnte Philipp Innig Aguion in der Klasse -46kg zwei Kämpfe gewinnen. Leider ging er auch zwei mal als Verlierer von der Matte und konnte sich so nicht bis zu den Platzierungen vorkämpfen.
Dennoch ein für Philipp zufriedenstellender Auftakt bei dem ersten von drei wichtigen Bundessichtungsturnieren der u15 in diesem Jahr.
23.03.2008Philipp und Mikisch in Almelo
Bei dem diesjährigen internationalen Turnier in Almelo (NL) für alle Altersklassen gingen in der u15 auch Mikisch van Ringe und Philipp Innig Aguion vom OTB in der Klasse -46kg auf die Matte.
Während Philipp zwei Kämpfe für sich entscheiden konnte, gewann Mikisch einen Kampf. Nach jeweils zwei Niederlagen schieden die beiden hoffnungsvollen Nachwuchskämpfer des OTB`s jedoch leider ohne Platzierung aus.
15.03.2008Philipp bei DEM ausgeschieden
Bei seiner ersten Teilnahmen an einer Deutschen Meisterschaft konnte sich Philipp Innig-Aguion noch nicht durchsetzen. Philipp verlor seinen Auftaktkampf gegen den späteren Finalisten Tobias Jung aus der Pfalz.
In der Trostrunde unterlag er Johannes Schürer aus Mecklenburg Vorpommern und schied damit aus dem Wettkampf aus.

Mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in seinem ersten Jahr in der u17 konnte der Nachwuchs-OTB`ler jedoch schon einmal auf sich aufmerksam machen. In Zukunft wird er sicherlich noch viele gute Platzierungen erreichen können.
02.03.2008Philipp qualifiziert sich zur Deutschen
Gleich in seinem ersten Jahr in der Altersklasse u17 schaffte Philipp Innig Aguion die Qualifikation zur Deutschen Einzelmeisterschaft der u17. Bei der in Hamburg ausgerichteten Norddeutschen Meisterschaft gewann er die Bronzemedaille.

Nach einem Arbeitssieg im Golden Score in Runde 1 bezwang Philipp seinen Gegner im Viertelfinale mit einer sehenswerten Abtauchtechnik vorzeitig. Im anschließenden Halbfinale verlor Philipp gegen den säpteren Norddeutschen Meister durch einen Hüftwurf.
Eine Mitfalltechnik brachte Philipp schließlich den vorzeitigen Sieg im Kampf um Platz 3 und damit die ersehnte Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft der u17.

Diese wird in zwei Wochen im Schwäbisch Gmünd bei Stuttgart stattfinden. Wir wünschen Philipp dort viel Erfolg!
Philipp qualifiziert sich zur Deutschen
16.02.2008Philipp fährt zur Norddeutschen
Das Judotalent des Osnabrücker TB`s, Philipp Innig Aguion, konnte sich bei den Niedersachsenmeisterschaften der u17 die Bronzemedaille in der Klasse -46kg erkämpfen.

Nach einem vorzeitigen Sieg in Runde 1 unterlag er dem späteren Landesmeister in Runde 2 und musste sich so durch die Trostrunde kämpfen. Nach zwei weiteren vorzeitigen Siegen sicherte sich der junge Philipp jedoch souverän das Ticket zur Norddeutschen Meisterschaft in zwei Wochen.

Dort wünschen wir Philipp viel Erfolg!
Philipp fährt zur Norddeutschen
27.01.2008Philipp qualifiziert sich für Niedersachsenmeisterschaft
In seinem ersten Jahr in der Altersklasse u17 konnte sich Philipp Innig Aguion von der Judoabteilung des Osnabrücker TB`s bei den Bezirkseinzelmeisterschaften den 1.Platz in seiner Gewichtsklasse erkämpfen. Nach zwei vorzeitigen und souveränen Siegen in der Klasse –46kg stand der Osnabrücker als Bezirksmeister fest.

Nach fast dreijähriger Wettkamp- und Trainingspause wagte sich auch Yannik Frye wieder auf die Matte. In der mit 18 Kämpfern am stärksten besetzten Gewichtsklasse –66kg verlor Yannik zwar - sichtlich nervös - seinen Auftaktkampf, konnte in der Trostrunde aber drei mal vorzeitig gewinnen. Nach langer Führung im Kampf um Platz 3 geriet er unglücklich noch in einen Haltegriff und wurde somit fünfter. Die Qualifikation zur Landesmeisterschaft verpasste er daher knapp.

Eric Schröder vom SV Oldendorf, der regelmäßig beim Training des OTB`s auf der Matte steht, konnte sich in der Klasse –60kg auf den 3.Platz vorkämpfen und fährt daher gemeinsam mit Philipp am 16.02. zur Landeseinzelmeisterschaft nach Rostrup. Foto von links: Yannik, Philipp, Eric
Philipp qualifiziert sich für Niedersachsenmeisterschaft
25.10.2007Ron holt Silber in Bremen
Lediglich Ron Kuczora ging vom OTB beim Bruno Harnisch-Gedächtnisturnier in der Altersklasse u17 auf die Matte.
Nach zwei vorzeitigen Siegen und einer unglücklichen Niederlage im Finale der Klasse -81kg wurde er am Ende zweiter.
27.03.2007Carina wird zweite
Beim Hamme-Pokal der u17 konnte sich Carina Beermann als einzige Kämpferin des OTB´s die Silbermedaille erkämpfen. In der Klasse –63kg kämpfte sie sich bis in das Finale vor und freute sich nach einer Niederlage über den Gewinn der Silbermedaille.
04.03.2007Ron unter den Top 10 in Deutschland
Bei den Deutschen Meisterschaften der u17 ging in diesem Jahr nur Ron Kuczora vom OTB in der Klasse –81kg an den Start. Nachdem er mit zwei Siegen einen tollen Start erwischte und an seine sehr starke Leistung von der NDEM anknüpfen konnte, stieß er im Kampf um den Poolsieg auf den späteren Drittplatzierten, den Ron nicht besiegen konnte. In der Trostrunde konnte Ron mit einer starken Leistung zunächst an den Turnierbeginn anknüpfen. Durch einen unnötigen Fehler verlor er jedoch diesen Kampf noch und war damit aus den Kämpfen um die Platzierungen vorzeitig ausgeschieden. Schade, es blieb somit nur ein undankbarer inoffizieller 9.Platz. Dabei wäre für den insgesamt sehr stark auftretenden OTB´ler das kleine Finale sicherlich drin gewesen.Wir wünschen Ron weiterhin viel Erfolg für die Zukunft und gratulieren zur Platzierung unter den besten 10 in Deutschand!
Ron unter den Top 10 in Deutschland
21.02.2007Ron bei NDEM stark
Mit einer sensationellen Leistung kehrte Ron Kuczora von den Norddeutschen Meisterschaften der u17 am letzten Wochenende zurück. Nach einem Freilos und drei vorzeitigen Siegen gegen Hofmann (TSV Tarp), Kaiser (TVG Hattorf) und Niedersachsenmeister Gehmann (Garbsener SC) überzeugte der Neuzugang des OTB`s auf ganzer Linie in der Klasse –81kg. Sehr zur Freude seines Trainers Heinz Reisige, der mit so einer Leistungssteigerung zur LEM nicht gerechnet hatte.
Nicht so gut verlief es hingegen für Carina Beermann (-63kg). Sie hatte zunächst ein Freilos und stand nach einem weiteren Sieg bereits im Halbfinale. Durch eine Unachtsamkeit verlor sie diesen Kampf allerdings unnötig. Im Kampf um Platz 3 musste sie sich einer stärkeren Gegnerin geschlagen geben. Damit war es für Carina schließlich „nur“ der 5.Platz.
Ron wird nun in zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften der u17 an den Start gehen. Wir wünschen ihm viel Erfolg!
15.12.2006Fast 100% Ausbeute für OTB bei Landesmeisterschaft
Mit einer tollen Ausbeute kehrten unsere beiden qualifizierten Judoka von den Niedersachsenmeisterschaften der u17 aus dem benachbarten Hollage zurück. Scheinbar von der heimatlichen Nähe beflügelt, zeigten sowohl Ron Kuczora als auch Carina Beermann eine sehr starke Leistung bei der mit 240 teilnehmenden Judoka stark besetzten Meisterschaft.
Carina bestach in der 63kg Klasse mit einer unheimlich motivierten und kampfstarken Einstellung. Sie hatte zunächst ein Freilos in der ersten Runde. Ihre folgenden drei Kämpfe gewann sie alle mit Ippon-Techniken vorzeitig. Damit strahlte sie am Ende des Tages vom 1.Platz bei der mit tollen Lichteffekten hervorragend in Szene gesetzten Siegerehrung.
Einen sehr ähnlichen Wettkampfverlauf erlebte Ron. Auch er konnte nach einem Freilos seine zwei nächsten Kämpfe gewinnen und in das Finale der 81kg Klasse einziehen. Hier stoppte er seinen Siegeszug durch eine misslungene Kontertechnik allerdings selbst. Somit blieb für Ron schließlich der Vizetitel auf der Habenseite. Erfreulich war auch seine Form, mit der er auf die Matte ging, die sich in den letzten Wochen erheblich steigerte.
Mit einer Gold- und einer Silbermedaille kann auch Trainer Heinz Reisige sehr zufrieden sein und nun beim Training bis zu den Norddeutschen Meisterschaften im Februar noch an den Feinheiten mit seinen Schützlingen arbeiten.
Fast 100% Ausbeute für OTB bei Landesmeisterschaft
27.11.2006Ergebnisse vom Bramgauturnier
Mit einem guten Gesamtergebnis kehrten unserer u17 Judoka vom diesjährigen Bramgauturnier zurück. Bei dem mit über 200 Judoka aus dem Bezirk Weser-Ems gut besetzten Turnier erzielte der Nachwuchs folgende Ergebnisse:

Carina Beermann gelang nach dem 2.Platz der Bezirksmeisterschaften vor einer Woche eine Revanche gegen Theresia Hermes. Da Carina auch ihre weiteren drei Kämpfe gewann wurde sie erste in ihrem Pool. Auch Ron Kuczora und Helge Bulk strahlten vom obersten Treppchen des Podests mit jeweils vorzeitigen Siegen in ihren Pools. Insgesamt also drei mal Gold für den OTB. Felix Willert konnte das Ergebnis mit einem dritten Platz für zwei Siege und zwei Niederlagen abrunden.

Für unsere drei „goldenen“ Kämpfer geht es am 10.Dezember bei den Niedersachsenmeisterschaften in Hollager noch einmal auf die Matte!
23.11.2006Bezirksmeisterschaft im OTB
Bei den in eigener Halle ausgetragenen Bezirkseinzelmeisterschaften der u17 konnten sich zwei OTB-Judoka für die Niedersachsenmeisterschaften qualifizieren.

Ron Kuczora strahlte nach einer guten Leistung als Bezirksmeister von Platz 1 in der Klasse -81kg. Er gewann seine drei Kämpfe ohne größere Probleme immer vorzeitig.
Bei den Damen wurde Carina Beermann (-63kg) zweite. Auch sie gewann zunächst zwei mal und führte sogar im Finale bis kurz vor Schluss. Hier leistete sie sich jedoch eine Unkonzentriertheit und verlor den Kampf noch.
Die Meisterschaft an sich wurde wie gewohnt souverän über die Bühne gebracht und war trotz einer erfreulichen Teilnehmerzahl von 160 Judoka und nur drei zur Verfügung stehenden Matten sehr schnell beendet. Dies spricht für die mittlerweile vorhandene Professionalität bei der Druchführung von Meisterschaften in unserer Abteilung.
Von dieser Stelle aus noch einmal herzlichen Dank an alle, die die Meisterschaft durch Kuchenspenden und Hilfe im Vorfeld sowie während der Meisterschaft erst möglich gemacht haben!!!
Zudem wünschen wir den beiden Qualifizierten viel Erfolg bei den Niedersachsenmeisterschaftend er u17 am 10.Dezember im benachbarten Hollage.
12.11.2006Zwei mal Platz 1 für U17-Judoka
Beim Bezirkspkal in Ladbergen, zu dem auch immer unsere Abteilung eingeladen wird, konnten sich die zwei OTB-Vertreter in der u17 jeweils den Gesamtsieg erkämpfen. Unsere Mädchen wurden durch Carina Beermann vertreten, die sich in der 57kg-Klasse behaupten musste. Sie bezwang alle ihre Gegnerinnen vozeitig und freute sich schließlich über Platz 1.

Für die Jungen ging Helge Bulk an den Start. Auch Helge besiegte alle seine Gegner und wurde erster, dabei bestritt er die Kämpfe in der Klasse über 90kg.

Zwei mal Platz 1 für U17-Judoka
03.10.2006Ron holt Silber beim Osnatel-Cup
In sehr guter Form präsentierte sich OTB-Neuzugang Ron Kuczora beim Bundesoffenen Sichtungsturnier Nord der u19 am letzten Wochenende in Osnabrück.

In der stark besetzten GK –81kg konnte sich der Fünfzehnjährige nach drei Siegen bis in das Finale vorkämpfen, wo er erst aufgrund noch mangelnder Kondition von seinem Gegner aus Leverkusen bezwungen werden konnte. Er sicherte sich somit einen starken 2.Platz.

Helge Bulk war hingegen in der u19 noch seine Schulterverletzung anzumerken. Er konnte leider keinen Kampf für sich entscheiden und schied folglich vorzeitig aus.

Ron holt Silber beim Osnatel-Cup
11.06.2006Helge siegt in Hamburg
Nachdem sich Helge Bulk bei den letzten Meisterschaften nicht von seiner besten Seite präsentieren konnte, zeigte er am vergangenen Wochenende eine sehr starke Leistung und siegte beim HT 16 Cup in der +90kg Klasse.

Mit drei Siegen, darunter gegen zwei Konkurrenten aus Russland, erreichte der Osnabrücker den Sieg bei dem qualitativ sehr stark besetzten Turnier.

03.05.2006Carina und Felik kämpfen in Lechtingen
Beim Varus Cup der u17 konnten sich Carina Beermann und Felix Willert jeweils eine Medaille in ihren entsprechenden Geewichtsklassen erkkämpfen!

Carina bezwang all ihre Gegnerinnen vorzeitig und strahlte von Platz 1. Felix zeigte ebenfalls eine starke Leistung und wurde beachtlicher 3.

03.05.2006Helge ausgeschieden
Bei den internationalen holländischen Meisterschaften ist Helge Bulk in der Klasse +90kg nach einem Freilos und zwei unglücklichen Niederlagen leider frühzeitig aus dem Wettkampf ausgeschieden!
Er konnte leider nicht in die Leistungen vom Bremen Masters und der DEM u17 anknüpfen! Nun gilt seine Konzentration den Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaften der u17 am 13.Mai in Berlin!
Wir hoffen, dass er dort wieder besser drauf sein wird und wünschen ihm viel Erfolg!
27.04.2006Helge Bulk startet in Holland
Helge Bulk wurde vom Niedersächsischen Judo Verband für die Internationalen Niederländischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Rotterdam nominiert!Aufgrund seiner fantastischen Leistungen in dieser Saison, die er mit einem 5.Platz bei den Deutschen Meisterschaften und einem hervorragenden 7.Platz beim Bremen Masters, einem der stärksten europäischen Nachwuchsturniere, krönen konnte, darf der Fünfzehnjährige in der Klasse über 90kg als Topkämpfer die Farben des NJV´s vertreten!

Die gesamte Judoabteilung unseres OTB´s wünscht ihm viel Erfolg in Holland!

27.03.2006Helge wieder stark
Helge Bulk konnte seine Erfolgsserie auch beim Bremen Masters, dem stärksten Nachwuchsturnier in Europa, fortsetzen und eine vordere Platzierung erkämpfen.

Das Bremen Masters fand am letzten Wochenende zum 20.mal statt und erfreute sich einer riesigen Beteiligung. Fast 500 Athleten aus über 30 Nationen, darunter auch Japan, Südkorea, Neuseeland, Kanada und Kachsachstan, kämpften in der Bremer Messehalle 5 um die Platzierungen.

Als einziger Vertreter unseres OTB´s ging Helge im Schwergewicht (+90kg) auf die Matte.

In der ersten Runde hatte Helge zunächst ein Freilos. Den zweiten Kampf konnte Helge mit seinem starken Seoi-nage gegen einen spanischen Nationalkämpfer gewinnen. Sein nächster Kontrahent war ein kasachischer Kämpfer. Hier reichte es leider nicht für Helge. Der Sechszehnjährige bekam aber noch eine weitere Chance in der Trostrunde. Gegen einen holländischen Kämpfer konnte Helge auch hier durch Seoi-nage zunächst eine Runde weiter kommen. Im Halbfinale der Trostrunde scheiterte er jedoch am späteren 3. Tomasz Talach aus Polen. Folglich wurde Helge 7.

Landestrainer Raik Schillbach zeigte sich anschließend überaus erfreut mit Helges Leistung und gratulierte ihm zu seinem 7.Platz. Dabei konnten die niedersächsischen Judoka im ganzen Turnier insgesamt nur fünf Platzierungen erkämpfen, ein weiteres Indiz für Helges tolle Leistung!

19.03.2006Marlene und Helge siegen beim Hammepokal
Mit einem Sieg beim Hammepokal verabschiedete sich Marlene Neuffer aus der Jugendklasse. Die 15jährige, die im Sommer für ein Jahr nach Argentinien gehen wird, sicherte sich in der Gewichtsklasse -63 kg mit drei vorzeitigen Siegen vor ihrer Vereinskollegin Carina Beermann den Titel. Carina hatte nach anfänglichem Freilos zunächst eine Holländerin mit einer sehenswerten Kontertechnik bezwungen und sich auch im Halbfinale vorzeitig durchgesetztBei den Männern der U17 konnte Helge Bulk seinen Erwartungen gerecht werden. Er siegte in seinen beiden Kämpfen souverän souverän und sicherte sich so den Siegerpokal. Felix Willert belegte in der Gewichtsklasse -73 kg einen guten 5.Platz
19.02.2006Helge mit Paukenschlag - Platz fünf bei der DM
Mit einer furiosen Leistung hat sich Helge Bulk bei den deutschen Meisterschaften in Neuhof den fünften Platz in der Gewichtsklasse -90 kg gesichert. Nach einer Auftaktniederlage gegen Koyun (BY), siegte er in der Trostrunde dreimal mit Schulterwurf und einmal mit Haltegriff. Im kleinen Finale um Platz drei musste er dann noch einmal gegen seinen Auftaktgegner antreten und unterlag leider erneut. Obwohl er damit eine Medaille knapp verpasst hat, zeigte Helge doch eine großartige Leistung und bekam viel Lob von den Landestrainern. Auch sein Trainer Heinz Reisige bescheinigte ihm im letzten Jahr einen riesigen Leistungssprung.Leider keine Plazierung erreichte Marlene Neuffer. Im ersten Kampf unterlag sie gegen die spätere deutsche Meisterin nur unglücklich, als diese einem Schulterwurf Marlenes nur knapp ausweichen konnte. In der Trostrunde konnte Marlene leider an ihre starken Leistungen der letzten Wochen nicht anknüpfen und musste sich ein zweites Mal geschlagen geben.Anteil an dem Erfolg der beiden hat auch Assistenztrainer Michael Grollmuß, der mit ihnen vor den Meisterschaften in Extraschichten Konditionstraining machte.
Helge mit Paukenschlag - Platz fünf bei der DM
05.02.2006Helge und Marlene fahren zur Deutschen!
Bei den norddeutschen Einzelmeisterschaften der u17 konnten sich am letzten Sonntag zwei unserer drei Starter Tickets zu den deutschen Meisterschaften sichern! Im schleswig-holsteinischen Molfsee erkämpften sich sowohl Marlene Neuffer in der 63 kg-Klasse der Frauen als auch Helge Bulk in der +90 Klasse der Männer jeweils die Bronzemedaille!

Nachdem Marlene im letzten Jahr durch eine Verletzungspause ihre Möglichkeiten nicht ausschöpfen konnte, zeigte sie nun in ihrem letzten Jahr der u17 eine deutliche Leistungssteigerung. Als Landesmeisterin fuhr sie zur NDEM und konnte auch hier bis zum Halbfinale alle Kämpfe souverän gewinnen! Im Halbfinale traf sie auf dieselbe Gegnerin wie auf der LEM. Nach einem spannenden Kampf hatte Marlene dieses Mal jedoch das Nachsehen. Im anschließenden Kampf um Platz 3 konnte sie wieder souverän gewinnen und freut sich nun über ihre zweite Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft!

Zum ersten Mal konnte sich Helge Bulk für eine Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Er zeigte bei seinen zwei Vorrunden-Siegen eine sehr konzentrierte Leistung. Im Halbfinale fehlte jedoch ein wenig das Glück. Seine zweite Chance auf ein Ticket für die DEM ließ er sich im Kampf um Platz 3 aber nicht nehmen. Er siegte vorzeitig!

Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Carina Beermann. Die gerade dreizehnjährige gewann zunächst zwei Kämpfe. Leider fehlten ihr anschließend in der 57kg Klasse ein wenig die Nerven. Sie konnte weder das Halbfinale noch den Kampf um Platz 3 gewinnen. Dennoch ist ihr 5. Platz ein ganz tolles Ergebnis und lässt für die Zukunft hoffen!

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen und viel Erfolg bei der DEM u17 in zwei Wochen!

Helge und Marlene fahren zur Deutschen!
18.12.2005Drei Medaillen bei Niedersachsenmeisterschaft
Bei den Titelkämpfen auf Landesebene für die Saison 2006 konnten unsere qualifizierten Judoka mit drei Medaillen aus Rostrup zurückkehren.
Dabei strahlte Marlene Neuffer in ihrer angestammten Gewichtsklasse –63kg vom 1.Platz. Den Titel der Landesmeisterin sicherte sie sich durch vier vorzeitige Siege.
Über die Bronzemedaille freute sich Carina Beermann in der 57kg-Klasse. In ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse sorgte sie mit dem 3.Platz für eine kleine Überraschung und hätte sogar beinahe im Finale gestanden, doch leider fehlte ihr nach drei Siegen im Halbfinale ein wenig die Entschlossenheit, womit sie im Kampf um Platz 3 stand. Allerdings war sie hier wieder umso entschlossener und sicherte sich das Ticket für die Norddeutsche Meisterschaft.
Ebenfalls Bronze erkämpfte sich unser Schwergewicht Helge Bullk. Mit insgesamt zwei Siegen und einer Niederlage konnte er sich zum ersten Mal für die NDEM qualifizieren.
Die weiteren qualifizierten OTB-Kämpfer schieden leider nach je einem Sieg und zwei Niederlagen vorzeitig aus den Titelkämpfen aus. Dennoch zeigten Jonas Rieken (-73kg), Felix Willert (-66kg) sowie Juri Janzen (-50kg) eine gute Leistung und werden sicherlich im nächsten Jahr weiter vorne mitkämpfen können.
Die Norddeutschen Titelkämpfe finden am 5.Februar in Molfsee statt. Wir wünschen unseren drei qualifizierten Startern viel Erfolg!
Drei Medaillen bei Niedersachsenmeisterschaft
02.12.2005Vier Titel auf Bezirksebene
Sehr erfolgreich aus Sicht unserer Judoabteilung verliefen die Bezirksmeisterschaften der u17 am letzten Samstag in Rastede. Mit vier Bezirksmeistern kehrte man als erfolgreichster Verein von den vorgezogenen Titelkämpfen für die Saison 2006 zurück.
Einen starken Eindruck in ihrem ersten Jahr in dieser Alterklasse hinterließ Carina Beermann. Sie konnte in der Klasse -57kg alle Kämpfe gewinnen und freute sich ebenso über Platz1 wie Marlene Neuffer. Marlene startete in ihrer "Stammklasse" -63kg. Auch sie ließ keinem Gegner auch nur den Hauch einer Chance und kehte als Bezirksmeisterin zurück.
Bei den Jungen sorgte Juri Janzen in der 50kg Klasse für eine kleine Überraschung. Auch er startete als jüngster Jahrgang und konnte dank vier Siegen den 1.Platz erreichen.
Genau wie Helge Bulk im Schwergewicht (+90kg). Helge gewann ebenfalls alle seine Kämpfe und gewann den vierten Titel für den OTB.
Über gute 3.Plätze freuten sich zudem Felix Willert (-66kg) und Jonas Rieken (-73kg). Sie werden die vier Titelgewinner ebenfalls zu den Niedersachsenmeisterschaften am 11.Dezember begleiten!
Die Abteilung wünscht den sechs Qualifizierten viel Erfolg auf Landesebene!
Vier Titel auf Bezirksebene
01.12.2005U17 stark bei Bramgauturnier
Unsere u17 Judoka zeigten eine Woche vor den Bezirksmeisterschaften eine sehr gute Leistung beim alljährlichen Bramgauturnier in Bramsche. Sie konnten sich insgesamt vier Medaillen erkämpfen.
Vom obersten Treppchen strahlten Marlene Heuffer, Helge Bulk und Kevin Lunckshausen. Sie beseigeten alle ihre Gegner vorzeitig und hinterließen einen guten Eindruck für die anstehenden Meisterschaten.
Lediglich eine ganz knappe Niederlage bei drei vorzeitigen Siegen musste Juri Janzen
Trotz guter Leistung konnten Marlene Hülsebrock, Johannes Ebken, Felix Willert und Jonas Rieken die Medaillenränge leider nicht erreichen.
05.11.2005U17 Judoka in den Niederlanden
Bei einem Herbstturnier im niederländischen Oude Pekel erkämpfte sich unser u17 Judoka Johannes Ebken einen starken 2.Platz in seiner Alters- und Gewichtsklasse. Gekämpft wurde im Poolsystem, jeder gegen jeden. Johannes gewann vier Kämpfe und verlor zwei mal knapp, was ihm einen starken 2.Platz bescherte.Kevin Lunckshausen wurde in einer höheren Klasse noch 3. vor seinem Teamkollegen Helge Bulk. Dieser wurde 4.
04.07.2005Fünf OTB Judoka beim Teufelturnier der u17
Beim gut besetzten Teufelturnier in Garbsen nahmen fünf Nachwuchs Judoka von unserem OTB in der u17 teil.
Helge Bulk konnte sich in der Klasse über 90kg mit zwei Siegen einen guten 1.Platz erkämpfen.
In der Klasse -70kg wurde Marlene Hülsebrock mit Silber dekoriert. Ihr gelangen zwei Siege bei einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin.
Dank einer guten Leistung erkämpfte sich Shannon Hellmann in der Klasse -46kg eine Bronzemedaille.
Marelene Neuffer und Kevin Lunckshausen verpassten den Sprung auf das Treppchen nur knapp und wurden jeweils 5. Dabei ist zu erwähnen, dass Marlene in der u17 in der am stärksten besetzten Klasse, -63kg, auf die Matte ging. Sie konnte drei Kämpfe für sich entscheiden, verlor jedoch auch einmal. In ihrem letzten Kampf um Platz 3, konnte Marlene aufgrund einer Verletzung am Ellenbogen leider nicht mehr antreten. Kevin gewann -81kg immerhin zwei Kämpfe und verlor ebenfalls zwei mal.
Insgesamt zeigten die Osnabrücker Judoka eine gute Leistung und machten teilweise weitere Schritte nach vorne.
Fünf OTB Judoka beim Teufelturnier der u17
19.12.2004Marlene im Doppelpack: Zweimal Bronze bei den LEM
Bei den Landesmeisterschaften der Jugend U17 in Garbsen konnten sich sowohl Marlene Neuffer als auch Marlene Hülsebrock als jeweils Dritte für die Norddeutschen Titelkämpfe qualifizieren.Marlene Neuffer musste sich in der Klasse -63 kg nach einem Auftaktsieg im zweiten Kampf der späteren Landesmeisterin geschlagen geben. Über die Trostrunde gelang ihr mir drei vorzeitigen Siegen jedoch noch der Sprung aufs Treppchen.Gleiches schaffte in der Kategorie -70 kg ein wenig überraschend auch Malene Hülsebrock. Marlene gelangte über die Vorrunde bis ins Halbfinale, wo sie sich allerdings der späteren Landesvizemeisterin geschlagen geben musste. Im Kampf um Platz drei behielt sie dann allerdings die Oberhand und konnte sich über ihre erste Qualifikation für die Norddeutsche Ebene freuen.
Marlene im Doppelpack: Zweimal Bronze bei den LEM
04.12.2004Marlene holt Bezirkstitel
Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend U17 in Osnabrück konnten sich ingesamt vier unserer Nachwuchsjudoka auf einem Medaillenrang platzieren und damit für die Landesmeisterschaften in Garbsen qualifizieren. Ganz oben auf dem Treppchen stand Marlene Hülsebrock in der Gewichtsklasse -70 kg. In der Gewichtsklasse -63 kg musste Marlene Neuffer ihre Titelträume dagegen nach einer Unaufmerksamkeit begraben. Sie wurde am Ende dritte. Bei den Jungen konnten sich Helge Bulk (-90 kg) als Zweiter und Shannon Hellmann (-46 kg) als Dritter platzieren.
24.10.2004Marlene bei internationalem Turnier erfolgreich
Mit einem zweiten Platz beim internationalen Georg-Lücke-Gedächtnisturnier der Jugend U15 in Magdeburg hat Marlene Neuffer ihr Talent erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Marlene siegte nach einem Freilos in der ersten Runde jeweils vorzeitig gegen zwei Kämpferinnen aus Brandenburg und zog damit ins Finale ein. Hier musste sie sich allerdings der dänischen Nationalkämpferin Tine Mollerskov geschlagen geben.Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen belegte Helge Bulk in der Gewichtsklasse +73 kg einen guten siebten Platz.
13.06.2004Helge siegt in Garbsen
Beim Teufelspokal in Garbsen hat sich Helge Bulk in der Gewichtsklasse -90 kg den ersten Platz gesichert. Knapp verpasst hat dagegen André Rühling (-46 kg) die Medaillenränge, der im Kampf um Platz drei Opfer einer Kampfrichterfehlentscheidung war.
14.03.2004Drei Medaillen bei Hamme-Pokal
Durch ihren Sieg beim bundesoffenen Hamme-Pokalturnier stellte Marlene Neuffer ihr Talent einmal mehr unter Beweis. In der Gewichtsklasse -63 kg der Jugend U15 erreichte sie durch drei Siege das Finale, wo sie auf eine Kämpferin aus Brandenburg traf. Nach spannendem Kampfverlauf konnte Marlene den Kampf erst in der Verlängerung (Golden Score) durch eine Passivitätsbestrafung ihrer Gegnerin gewinnen. Zudem erreichten Carina Beermann (Jugend U13/-52 kg) und Anna-Lena Zagratzki (Jugend U17/-48 kg) jeweils hervorragende zweite Plätze. Einen guten dritten Platz belegte Helge Bulk (Jugend U15) in der Gewichtsklasse +73 kg. Beachtlich schlugen sich in der Jugend U13 auch Juri Janzen (-42 kg) als siebter und Yannick Frye (-35 kg) als neunter in äußerst stark besetzten Gewichtsklassen.
28.02.2004Neunte Plätze für Marlene und Anna-Lena
Eine gute Leistung zeigten Marlene Neuffer und Anna-Lena Zagratzki bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend U17 in Fulda. Marlene musste sich in der Gewichtsklasse nach zwei Auftaktsiegen im Viertelfinale der späteren deutschen Vizemeisterin geschlagen geben. Im anschließenden Trostrundenkampf unterlag sie nur knapp. Trainer Heinz Reisige war beeindruckt vom Kampf- und Einsatzwillen der 14jährigen, die im ersten Jahr in der U17 startet.Mehr als der neunte Platz wäre für Anna-Lena Zagratzki in der Gewichtsklasse -48 kg möglich gewesen. Nach zwei Auftaktsiegen hatte sie im dritten Kampf den Halbfinaleinzug bereits vor Augen, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben. Nach einer weiteren Niederlage in der Trostrunde blieb auch ihr am Ende der neunte Platz - ein insgesamt zufriedenstellendes Ergebnis.
15.02.2004DM-Fahrkarten für Marlene und Anna-Lena
Eine hervorragende Ausbeute gelang unseren Judoka bei den Norddeutschen Meisterschaften der Jugend U17. Sowohl Anna-Lena Zagratzki als auch Marlene Neuffer konnten sich in den Medaillenrängen platzieren und lösten damit das Ticket für die DM in Neuheim bei Fulda. Anna-Lena siegte in der Gewichtsklasse -48 kg in ihren beiden Vorrundenkämpfen jeweils vorzeitig. Durch einen weiteren Sieg über ihre niedersächsische Kontrahentin Franziska Grundey aus Garbsen zog sie schließlich ins Finale ein. Hier traf sie auf eine starke hamburger Kämpferin, der sie jedoch lange Paroli bieten konnte. Knapp in Führung liegend geriet sie kurz vor Schluss in einen Haltegriff aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Doch auch dieser zweite Platz ist ein toller Erfolg für Anna-Lena. Eine vorzügliche Leistung zeigte auch Marlene Neuffer in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U17. Die dreizehnjährige sicherte sich in der Gewichtsklasse -63 kg den dritten Platz. Nach zwei Siegen und einer Niederlage schlug sie dabei im Kampf um den dritten Platz eine niedersächsische Kämpferin, der sie, zwei Wochen zuvor bei den Landesmeisterschaften, noch unterlegen war. Marlene löste damit das Ticket für ihre ersten deutschen Meisterschaften, die allerdings wohl vornehmlich unter dem Aspekt "Erfahrung sammeln" zu sehen sein werden.
DM-Fahrkarten für Marlene und Anna-Lena
01.02.2004Doppelsieg für Anna-Lena und Janina
Einen Doppelsieg feierten Anna-Lena Zagratzki und Janina Dierks bei den Landesmeisterschaften der Jugend U20 in Holle-Grasdorf. In der Gewichtsklasse -48 kg erreichten beide durch jeweils zwei vorzeitige Siege das Finale, in dem Anna-Lena das bessere Ende für sich hatte. Bei den Jungen konnte Michael Grollmuß durch einen dritten Platz in der Gewichtsklasse -90 kg ebenfalls die Fahrkarte für die norddeutschen Meisterschaften in Bredstedt lösen. Leider nicht auf einem Medaillenrang platzieren konnten sich Ulrike Ziegler (-57 kg) und Bernadette Feye (-70 kg), die jeweils siebte wurden.
31.01.2004Zwei Medaillen bei Landesmeisterschaften U17
In der wohl stärksten Gewichtsklasse hat Anna-Lena Zagratzki sich bei den Landesmeisterschaften in Holle-Grasdorf den Titel gesichert. Anna-Lena besiegte dabei im Auftaktkampf die letztjährige Norddeutsche Meisterin Sandra Winde vom gastgebenden TuS Holle-Grasdorf durch Haltegriff mit Ippon. Im Halbfinale zeigte sie Kampfgeist, als sie gegen Linda Graube lange einem Rückstand hinterherlief, den Kampf am Ende mit O-soto-otoshi jedoch noch vorzeitig für sich entschied. Im Finale siegte sie dann mit einem fulminanten Schenkelwurf (Uchi-mata) und unterstrich damit ihre Ambitionen für die Norddeutschen Meisterschaften. Ebenfalls die Norddeutschen Titelkämpfe konnte sich Marlene Neuffer als dritte der Klasse -63 kg qualifizieren. Nach einer Auftaktniederalge siegte Marlene in allen vier Trostrundenkämpfen souverän und vorzeitig und sicherte sich damit gleich im ersten Jahr in der U17 einen Platz auf dem Treppchen.
18.01.2004Bezirkstitel für Anna-Lena und Marlene
Mit einem beeindruckenden Blitzauftritt hat sich Anna-Lena Zagratzki den Bezirkstitel in der Gewichtsklasse -48 kg gesichert. In den ersten drei Kämpfen siegte Anna-Lena jeweils innerhalb der ersten halben Minute. Im Finale brauchte sie zwar etwas länger, hatte ihre Gegnerin, die amtierende Norddeutsche Meisterin Frauke Bosse, aber dennoch jederzeit im Griff. Nach einer guten Minute gelang ihr dann mit Harai-goshi die entscheidende Technik zum vorzeitigen Erfolg. Zu einem Doppelsieg kam es für die OTB-Judoka gar in der Gewichtsklasse -63 kg. Hier setzte Marlene Neuffer in ihrem ersten Jahr in der Jugend U17 ihre Erfolgsserie aus dem vorherigen Jahr fort. Im Finale siegte sie dabei gegen ihre Vereinskameradin Marlene Hülsebrock, die sich mit einer couragierten Leistung überraschend bis in den Endkampf vorgekämpft hatte. Bei den Jungen konnte sich Helge Bulk als dritter der Klasse -90 kg als einziger für die Landesmeisterschaften in Holle-Grasdorf qualifizieren.
11.01.2004Vier Kreistitel für OTB-Starter
Beim Start ins neue Jahr im heimischen OTB-Sportcenter gelang unseren Kämpfern vier Titelgewinne. Bei den Mädchen siegten Anna-Lena Zagratzki (-52 kg) und Marlene Neuffer (-63 kg) souverän. Marlene Hülsebrock musste sich in der Klasse -63 kg nur ihrer Vereinskameradin Marlene Neuffer geschlagen geben. Bei den Jungen holten unsere beiden Starter auch jeweils den Titel. Helge Bulk siegte in der Gewichtsklasse -90 kg, André Rühling in der Kategorie -66 kg.