Wettkampfergebnisse Jugend U15 Mannschaft

11.12.2011Ratsgymnasium Osnabrück gewinnt Bronze bei „Jugend trainiert“
Als einzige Schule aus der Region nahm das Ratsgymnasium Osnabrück am 08.Dezember mit einer Judomädchenmannschaft am Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Bei den in Uelzen ausgetragenen Kämpfen konnte sich die Schule um den betreuuenden Lehrer Uwe Richter die Bronzemedaille erkämpfen.

Das Team mit Judoka aus gleich vier verschiedenen Vereinen der Region demonstrierte einen tollen Zusammenhalt und holte das Optimum aus ihren Begegnungen heraus.

Drei überlegene Siege gegen die KGS Schwanewede (4:0), gegen das Gymnasium Bad Nenndof (5:0) und gegen das gastgebende Herzog-Ernst Gymnasium Uelzen (5:0) sicherten den Osnabrücker Mädchen den Bronzerang. Auch bei ihren zwei Niederlagen gegen die Humboldtschule Hannover (1:4) und gegen das Gymnasium Kreuzheide aus Vorsfelde (1:4) zeigten die Mädchen eine engagierte Leistung, konnten gegen ihre Kontrahenntinnen, die sich überwiegend an einem Sportinternat befinden, nicht mehr herausholen, als jeweils einen Ehrenpunkt.

Dennoch ist der Bronzerang ein großer Erfolg für das Ratsgymnasium und ein schöner Erfolg für die Mädchen und ihre Heimatvereine TV Schledehausen, Judo Crocodiles Osnabrück, Osnabrücker TB und Blau-Weiss Hollage, die sich über den vereinsübergreifenden Erfolg ebenfalls freuen.

Besonders zu erwähnen sind an dieser Stelle noch die Leistung von Svenja Striedelmeyer, die als Turnierneuling tolle Kämpfe zeigte, sowie das Engagement von Uwe Richter. Dank seines Einsatzes und der Übernahme der Organisation vor und während des Landesentscheids war die Teilnahme des Ratsgymnasium überhaupt erst möglich geworden.
Ratsgymnasium Osnabrück gewinnt Bronze bei „Jugend trainiert“
20.03.2011Joana und Theresa verstärken die JC Osnabrück
Mit einer tollen Leistung erkämpften sich die Mädchen der Judo Crocodiles zusammen mit unseren OTB-Mädchen Joana Müssen (-44kg) und Theresa Sommer (-36kg) Bronze bei der Landesmeisterschaft in Nordhorn.
Beide zeigten hierbei starke und gute Kämpfe, so dass die mitgereiste Trainerin Eva Feye sehr zufrieden war. Vor allem Joana sorgte in der Begegnung gegen die späteren Landesmeister aus Vorsfelde/Braunschweig für Begeisterung. Sie konterte eine deutlich stärker einzuschätzende Sportinternatsschülerin schon nach wenigen Kampfsekunden und bekam Ippon.

Auf dem Foto sind die beiden Bronze-Mannschaften aus dem Kreis zu sehen. Der BW Hollage konnte sich ebenfalls auf Treppchen vorkämpfen.

 

Joana und Theresa verstärken die JC Osnabrück
06.03.2011...noch mehr Bezirksmannschaftsmeisterinnen!
Da die OTB Mädchen in der U14 leider aus eigener Kraft keine Mannschaft zusammen bekommen konnten, gingen Joana Müssen (-44kg) und Theresa Sommer (-36kg) unter Landestrainierin Andrea Goslar für die Judo Crocodiles auf die Matte und wurden vor einem starken BW Hollage Bezirksmeister. 

Leider musste die Jungen-Mannschaft des OTBs, durch Verletzungen und Krankheiten zu stark geschwächt, die Teilnahme absagen.

Foto: Joana Müssen und Theresa Sommer
...noch mehr Bezirksmannschaftsmeisterinnen!
09.12.2010Jugend trainiert für Olympia
Wenn wenige Minuten nach Schulbeginn fröhlich scherzende Mädchen mit großen Sporttaschen das Schulgebäude verlassen, dann scheint dies einen speziellen Grund zu haben.

Am Donnerstag fand in Bad Nenndorf das Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" der Schulen in Niedersachsen statt. Teilnahmeberechtigt waren alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1996-1999. Das Ratsgymnasium entsandte mit Lehrer Uwe Richter eine Schulmannschaft zum Wettbewerb. Theresa Sommer vom OTB vertrat dort gemeinsam mit Kämpferinnen des BW Hollage und der Judo Crocodiles als einzige Mannschaft den Schulbezirk Osnabrück. Als weitere Verstärkung war OTB-Trainerin Eva-Maria Feye für die fachkundige Betreuung am Mattenrand dabei.

Die erste Begegnung gewannen die Osnabrückerinnen nach Siegen von Jette Osterheider, Sarah Sachse und Carlotta Osterheider mit 3:2 gegen die KGS Waldschule Schwanewede. Der folgende Mannschaftskampf ging knapp mit 2:3 gegen das Gymnasium Himmelthür aus Hildesheim verloren, wobei Sarah und Carlotta punkteten. Leider verloren die Rats-Mädchen auch in der Trostrunde 4:1 gegen das Schulzentrum Ochsenbruch, wobei Carlotta wieder den sicheren Punkt brachte. Das Turnier endete somit für die Mannschaft vorzeitig mit Platz 9 und dem Resümee, dass die sehr jungen Mädchen letztendlich an den Gewichtsklassen scheiterten. Bei bis zu 10 kg Unterschied sahen Theresas und auch Jettes Kämpfe zwischenzeitlich aus wie David gegen Goliath, was jedoch ihren Kampfgeist nicht schmälerte. Carlotta als Nord-Deutsche-Vize und Sarah waren in ihren Gewichtsklassen eine feste Bank.

Im nächsten Jahr ist das komplette Team noch startberechtigt und das Ergebnis wird dann sicherlich ganz anders aussehen. Bis dahin bleibt die Erkenntnis, dass vereinsübergreifendes Judo viel Spaß machen kann und eine solche Teilnahme auch deshalb eine lohnenswerte Abwechslung zum Schulalltag darstellt.

Auf dem Bild: Sarah Sachse (Judo Crocodiles Osnabrück), Theresa Sommer (OTB), Carlotta und unten Jette Osterheider (beide BW Hollage)
Jugend trainiert für Olympia
23.03.2009OTB bei BMM u14 ausgeschieden

Mit einer Kampfgemeinschaft zwischen dem BW Hollage und dem Nachwuchs unserer Judoabteilung startet eine u14-Mannschaft bei den diesjährigen Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Rostrup. Nach zwei Freilosen, einem Sieg und zwei Niederlagen erreichte die noch sehr junge Mannschaft um die Betreuer Michael Grollmuß, Kevin Lunckshausen (beide OTB) und Tim Trappe (BWH) Platz 5. Für eine Qualifikation zur Landesmannschaftsmeisterschaft reichte es leider nicht.

Für die Mannschaft kämpften: Clemens Knispel, Mathias Pietsch, Eric Maihöfer, Florian Herzog, Mulunda Ngoy, Fabian Maihöfer und Daniel Schulz.

07.06.2005Carina wird mit Garbsen Norddeutsche Vizemeisterin
Bei den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften ging die OTB-Judoka Carina Beermann für den Garbsener SC an den Start.
Nachdem sich die Mannschaft zuvor souverän den Titel des Bezirks- und Landesmeisters sichern konnte, zeigte das Team auch auf Nordebene eine klasse Leistung. Dabei konnten die Mädchen um Landestrainer Holger Scheele auf allen Ebenen gerade mal sechs der acht Gewichtsklassen besetzen, was immer einen 2:0 Rückstand bedeutete. Doch lediglich im Finale um den Titel des Norddeutschenmannschaftsmeister der u14 verlor die Mannschaft ihre einzige Begegnung in diesem Jahr.
Maßgeblich zum Erfolg beitragen konnte unsere Carina. Sie gewann bis auf den Finalkampf alle Kämpfe auf Nordebene. Außerdem konnte sie auf den vorherigen Ebenen alle Kämpfe souverän und immer vorzeitig für sich entscheiden! Diese Leistung macht Hoffnung für die Einzelmeisterschaften der u14 im September.

Die Judoabteilung des OTB gratuliert dem Garbsener SC und insbesondere Carina Beermann zu dieser tollen Leistung!

25.05.2005U14 Mannschaft vom Pech verfolgt
Das vergangene Wochenende wird aus Sicht der Judoabteilungen des Osnabrücker TB´s und des BW Hollage als ein ganz schwarzes in Erinnerung bleiben. Verfolgt von viel Pech schied die Kampfgemeinschaft der beiden Vereine bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der u14 in Dransfeld aus.
Dabei erreichten die zuständigen Trainer Michael Grollmuss und Tim Trappe bereits am Freitag die erste Hiobsbotschaft: Mayanga Ngoy (-37kg), einer der drei stärksten Kämpfer der Mannschaft, fiel aufgrund eines Beinbruches im Sportunterricht für die Meisterschaft aus. Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass es schwer werden würde, das vorher gesetzte Ziel, unter die ersten drei zu kommen, noch zu erreichen. Leider war Mayangas Beinbruch erst der Anfang einer langen Kette von Pech. Etwas zu viel gefrühstückt und 200 Gramm zu viel, brachte Kai Lagemann auf die Waage, womit er in der, für ihn ungewohnten Gewichtsklasse +55kg starten musste. Als sich Marco Kück-Monsees (-43kg) zudem beim Aufwärmen eine Knochenabsplitterung in der Schulter zuzog und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, wurde das Tagesziel lediglich auf Schadensbegrenzung herabgestuft.Um wenigstens alle Gewichtsklassen zu besetzen, mussten die Trainer nun Sebastian Bockholt mit gerade mal 31kg in der Klasse –37kg und Yannick Nöring mit 38kg in die Klasse -43kg hochsetzen, womit beiden nur eine kleine Außenseiterchance blieb.
In der ersten Begegnung gegen das Team von Phönix Soltau setzte sich die Pechsträhne fort. Durch einige unnötige Niederlagen verlor man knapp mit 3:5 (30:50) gegen eine Mannschaft, die man in voller Besetzung sicherlich ohne größere Probleme geschlagen hätte. Die Punkte für die Kampfgemeinschaft holten: Yannik Frye, Juri Janzen und Kai Lagemann.
Die zweite Begegnung verlief etwas besser für die Jungs aus Osnabrück. Nach einem 4:4 konnte die Mannschaft von Eintracht Hildesheim in der Verlängerung mit 2:1 besiegt werden. Dabei holten Sebastian Bockholt, Lusuya Ngoy, Juri und Christian Lagemann die Punkte. In der Verlängerung siegten Lusuya und Yannik Frye.Für das vorzeitige Ende der Teilnahme an der LMM sorgte wiederum die anhaltende Pechsträhne. Durch eine unglückliche Situation verlor Sebastian Bockholt seinen Kampf, womit es am Ende der dritten Begegnung wieder 4:4 stand und man erneut in die Verlängerung musste. Diese wurde jedoch mit 1:2 verloren, was das Turnierende für die Kampfgemeinschaft zur Folge hatte. Es siegten Lusuya, Juri, Yannick Frye, Kai und wiederum Juri in der Verlängerung.

So konnte das Tagesziel der Schadensbegrenzung zwar wenigstens erreicht werden, doch selbst mit der dezimierten Mannschaft wäre sicherlich zumindest ein weiterer Sieg drin gewesen. Sei´s drum. Aus Sicht der Osnabrücker Kampfgemeinschaft muss das vergangene Wochenende schnell abgehakt werden und der Blick wieder in die Zukunft gerichtet werden.
Für die Mannschaft kämpften: -34kg: Lusuya Ngoy, Sebastian Bockolt/ -37kg: - / -40kg: Jonas Kannengießer, Yannik Nöring / -43kg: - / -46kg: Jannik Frye, Dennis Langemeyer /-50kg: Juri Janzen / -55kg: Christian Lagemann / +55kg: Kai Lagemann, Lars Pieper.

Erfolgreicher verlief der Tag hingegen für Carina Beermann aus den Reihen des OTB´s. Carina startete für den Garbsener SC. Der zuständige Trainer Holger Scheele holte sie für die Klasse -57kg zu sich. Carina zeigte in eine fantastische Leistung und trug mit ihren fünf vorzeitigen Siegen in fünf Begegnungen erheblich zum Gewinn des Titels des Landesmannschaftsmeisters 2005 für den Garbsener SC bei den Mädchen bei.
Sie startet somit am 5.Juni bei der Norddeutschenmannschaftsmeisterschaft der u14.

Schönes am Rande: Sehr zur Freude der Judoabteilungen konnte die Fahrt zur LMM in diesem Jahr zu einer gemeinsamen Veranstaltung von gleich vier Vereinen der Region genutzt werden. Das Busunternehmen WINKELMANN aus Venne machte es möglich, dass den Hollagern und Osnabrückern ein vier Sterne Reisebus zu einem äußerst günstigen Preis zur Verfügung gestellt wurde.
So machte sich die Osnabrücker KG mit der SpVg. Fürstenau und ein paar Judoka der SF Lechtingen auf gen Dransfeld.Solche Aktionen fördern ohne Zweifel das Zusammengehörigkeitsgefühl der Vereine im Arbeitskreis und eröffnen auf Dauer vielleicht Möglichkeiten, stärker untereinander zusammen zu arbeiten.
Auf diesem Weg bedanken sich die Judoka recht herzlich bei der Firma WINKELMANN für die Bereitstellung des preiswerten Busses.
U14 Mannschaft vom Pech verfolgt
17.04.2005Jungenteam wird Vizemeister auf Bezirksebene
Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U14 konnte sich die Judo-Kampfgemeinschaft Osnabrücker TB / Blau-Weiss Hollage den 2. Platz erkämpfen. Dabei konnte das Team aufgrund kurzfristiger Ausfälle nur sieben von acht Gewichtsklassen besetzten. Da man zudem ausschließlich auf Mannschaften stieß, die voll besetzt waren, lag die Kampfgemeinschaft schon vor jeder Begegnung mit 0:1 zurück. Dies hinderte das Team jedoch nicht daran, eine bis zum Schluss tolle Leistung zu zeigen.In der ersten Runde konnte die Mannschaft des Nordhorner Judo Clubs mit 5:3 besiegt werden. Dabei gewannen Sebastian Bockholt, Mayanga Ngoy, Yannik Frye, Juri Janzen und Lars Pieper.In der zweiten Runde stieß man auf den SV Alfhausen. In einer insgesamt spannenden Begegnung hieß es am Ende 4:4 bei Siegen von Sebastian, Mayanga, Yannik und Juri. Die bessere Unterbewertung zu Gunsten der Kampfgemeinschaft gab schließlich den Ausschlag, dass unsere Judoka in das Halbfinale einziehen konnten.Einfacher und deutlicher als erwartet konnte hier die Mannschaf des ASV Wilhelmshaven mit 5:3 besiegt werden. Dabei führte man zwischenzeitig schon mit 5:1. Die Siege erbrachten Sebastian, Mayanga, Yannik, Marco Kück-Monsees und Jonas Kannengießer.Im Finale stieß man auf das Team der Judo Crocodiles Osnabrück. Trotz starker Leistung der gesamten Truppe reichte es am Ende wieder einmal nicht, die Mannschaft vom Schölerberg zu schlagen. Dabei fiel da Ergebnis mit 2:6 jedoch höher aus, als der Kampfverlauf es vermuten ließ. Die Punkte konnten Mayanga und Juri holen. Yannik, Lars und Sebastian verloren zudem ihre Begegnungen sehr knapp.Die Freude über den 2.Platz war jedoch sehr groß bei der Mannschaft und ihren Trainern Michael Grollmuss und Tim Trappe. Das Ziel, die Qualifikation für die Landesmannschaftsmeisterschaften der u14 am 22. Mai beim Dransfelder SC, ist erreicht worden. Wie die Chancen dort stehen, ist jedoch nicht vorher zu sagen, doch das Team wird sich noch mit 2-3 Kämpfern aus den Vereinen verstärken. Für die Mannschaft kämpften: -34kg: Sebastian Bockholt BW Hollage 3 Siege/1 Niederlage -37kg: Mayanga Ngoy BW Hollage 4/0 -40kg: Yannik Nöring BW Hollage 0/2 -40kg: Jonas Kannengießer Osnabrücker TB 1/1 -43kg: Marco Kück-Monsees BW Hollage 1/3 -46kg: Yannik Frye Osnabrücker TB 3/1 -50kg: Yuri Janzen Osnabrücker TB 3/1 -55kg: nicht besetzt +55kg: Lars Pieper Osnabrücker TB 1/3Die Judoabteilungen des Osnabrücker TB und des Blau-Weiss Hollage gratulieren ihrer Kampfgemeinschaft zu dem tollen Erfolg und wünschen der Mannschaft viel Erfolg bei den Landesmannschaftsmeisterschaften. Zudem hofft die Hollager Judoabteilung auf einer weiterhin gute und noch intensivere Zusammenarbeit mit dem Osnabrücker TB. Gratulation auch an die SpVg Fürstenau, die sich durch einen 3. Platz ebenfalls für die LMM qualifizieren konnte.
09.05.2004Jungenteam verpasst Medaille nur knapp
Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Jugend U14 in Garbsen hat unser Jungenteam eine Medaille nur äußerst knapp verpasst. Nach Siegen über den MTV Isenbüttel (4:4/40-37) und die KG Nienhagen/Hermannsburg (6:5/60-50), musste sich das Team von Frank Heese und Michael Grollmuß im dritten Kampf dem späteren Landesmeister KG Lüneburg/Todtglüsingen nur aufgrund der schlechteren Unterbewertung mit 4:4/28-40 geschlagen geben. In der Trostrunde gab es dann eine ebenfalls knappe 3:5/30-45- Niederlage gegen den späteren Vizemeister MTV Barnten, womit unsere Kämpfer den Einzug ins Halbfinale nur hauchdünn verpassten. Dennoch wusste unser Nachwuchs zu überzeugen und lässt für die Zukunft noch einige positive Überraschungen erwarten!
20.03.2004Dritter Platz für Jungenteam
Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen, insgesamt konnten die Betreuer Frank Heese und Michael Grollmuß mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge allerdings hochzufrieden sein. Nach einem 6:2- Auftakterfolg über die SpVg Fürstenau musste sich unser Jugenteam in der zweiten Begegnung dem späteren Bezirksmeister JC Nordhorn knapp mit 3:5 geschlagen geben. In der Trostrunde ließ sich die Mannschaft dann jedoch nicht mehr aufhalten. Der TuS Eversten (7-1), der JC Uelsen (6-2) sowie der TuS Bramsche (8-0) wurden jeweils souverän besiegt. Damit sicherten sich Mayanga Ngoy, Marvin Heuer, Yannick Frye, Shannon Hellmann, Jonas Wittenbrink, Mashidiko Ngoy, Juri Janzen, Lars Pieper und Felix Willert die Bronzemedaille und gleichzeitig die Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Garbsen.